Jahreslosung 2017

Gott spricht: "Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." 

Hesekiel 36, 26

(c) Dorothee Krämer (Homepage der Künstlerin)

Zur Jahreslosung vgl. auch die Predigt aus dem Neujahrsgottesdienst.

Herzlich Willkommen

bei der Evangelischen Kirchengemeinde Spielberg.


Wir laden Sie ein, sich auf den folgenden Seiten umzusehen und sich über unsere Kirchengemeinde zu informieren. Wir möchten uns gerne vorstellen mit den ganz unterschiedlichen Angeboten und Projekten in unserer Gemeinde. Wir möchten Sie über aktuelle Termine informieren und über das, was uns in unserer Arbeit ganz besonders am Herzen liegt.

 

Als besonderes Highlight führen wir in diesem Winterhalbjahr eine Themenreihe zum Thema Globalisierung statt: "Die Welt in Karlsbad: Globalisierung, Islam, Fluchtursachen - was hat das mit uns zu tun?"

Wir konnten dazu sechs kompetente Referenten gewinnen, die das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten:

Der erste Abend liegt bereits hinter uns: Am 5. Dezember berichtete Bernd Lutz aus Stuttgart über "Sinn und Unsinn von Entwicklungshilfe". 

 

Es geht weiter mit folgenden Terminen (jeweils um 19.30 Uhr):

Di 23. Januar: Pfarrer Martin Klein (Karlsruhe): Der Islam - ein Grund zum Fürchten? (evang. Gemeindehaus Spielberg)

Di 6. Februar 2018: Jochen Walter (Offenburg): Freihandel und die Folgen - Ist "fairtrade" eine Alternative? (evang. Gemeindehaus Spielberg)

Di 20. Februar 2018: Prof. Dr. Johannes Nebe: Afrika - der alte und der neue Kolonialismus (evang. Gemeindehaus Spielberg)

Di 27. Februar 2018: Volker Erbacher: Klimawandel und der Kampf um Wasser (evang. Gemeindehaus Langensteinbach)

Di 13. März 2018: Jürgen Grässlin: Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten (evang. Gemeindehaus Langensteinbach)

... die drei weiteren Themen finden Sie auf der Homepage: www.die-welt-in-karlsbad.de

Der gesamte Flyer der Themenreihe kann hier heruntergeladen werden.

 

Wenn Sie möchten, können Sie sich hier auf der Homepage eine aktuelle Predigt herunterladen (Menü Download) oder uns eine Nachricht hinterlassen. Wenn Sie ein seelsorgerliches Gespräch wünschen, klicken Sie einfach die Seite Kontakt an. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Wenn Sie Lust haben, sich selber zu engagieren, sprechen Sie uns einfach an: Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich in unserer Gemeinde einzubringen.

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf unser Spielberger Netzwerk – eine auf dem Internet basierten Tauschbörse (nicht-kommerziell). Jeder Spielberger Bürger ab 14 Jahre kann sich daran beteiligen - unabhängig von Konfession oder Kirchenzugehörigkeit. Schauen Sie rein, wenn Sie an einem bestimmten Punkt Unterstützung brauchen oder wenn Sie selbst eine Dienstleistung anbieten möchten: www.spielberger-netzwerk.de

 

Viel Spaß beim Durchklicken wünscht Ihnen im Namen unserer Kirchengemeinde

Pfarrer Theo Breisacher

 

Besondere Termine

17.12.17, 18:30 Uhr
Internationaler Gottesdienst (mehrsprachig)
... in der evangelischen Kirche in Ittersbach: Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen feiern miteinander Gottesdienst. Wir werden weihnachtliche Liedern singen, von schwungvoller Musik der Marchingband aus Etzenrot mit Steffen Dix erfreut werden und darüber nachdenken, was Weihnachten für uns alle bedeutet. Anschließend Begegnung bei Getränken und Gebäck. Fritz Kabbe und Theo Breisacher werden diesen Gottesdienst mit anderen Mitarbeitenden vorbereiten.
24.12.17, 11:00 Uhr
Zwergengottesdienst
für Kinder von 0 bis ca. 5 Jahren mit ihren Familien (Stefanie Schreier und Team): Ein kleiner Stern ist traurig, niemand sieht ihn, weil er so klein ist. Er möchte so gerne einmal etwas Besonderes erleben. Eines Tages ist es dann so weit. Genau er, der kleine Stern wird ausgewählt, um einen ganz besonderen Auftrag zu erfüllen. Was ist das für ein Auftrag? Wenn du das wissen möchtest, komm einfach zum Zwergengottesdienst an Heiligabend!
24.12.17, 16:00 Uhr
Familiengottesdienst mit dem Krippenspiel "Keine Zeit"
Alle sind im Stress. Kaum einer hat Zeit: Josef nicht. Die Frauen von Bethlehem nicht. Und auch die Hirten fühlen sich von dem Engel gestört. Am nächsten Tag ist doch Markttag in Bethlehem. Wer interessiert sich da für einen „Retter“, der von Engeln angekündigt wird? Herzliche Einladung! (Pfr. Breisacher mit Schülerinnen und Schülern)